Kursplattform Fedora benennt sich in Teachable um

Etwas überraschend hat sich der Kursanbieter Fedora in Teachable umbenannt – und ist nun unter der Domain teachable.com erreichbar.

In einem Blogeintrag erklärt das Team, warum es zur Umbenennung kam: Vor allem geht es demnach darum, die Kernzielgruppe, die Lehrenden (das deutsche Wort Lehrer ist hier zu sehr auf die Schule bezogen) stärker in den Vordergrund zu stellen. Damit hebt sich Fedora Teachable stärker von Udemy ab: Dort sind die Kunden hauptsächlich die Lernenden, so wie auch bei Amazon die Leser König sind, vor den Autoren. Ist das ein schlauer Zug? Das wird sich zeigen.

Fedora-Nutzer können ihre Kurse auf die neue Domain umstellen (wenn sie nicht eh eine eigene Domain nutzen), müssen aber nicht – zumindest vorerst. An den Konditionen ändert sich nichts.

About Matthias Matting

Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch „Reise nach Fukushima“ erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis „derneuebuchpreis.de“ in der Kategorie Sachbuch. Matting ist als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS, als Autor für Federwelt und Telepolis und betreut die wöchentliche Video-Kolumne „Mattings Warentest„. Schließlich gibt er auch Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse und an der Online-Akademie Udemy. Matthias Matting ist Vorsitzender des Selfpublisher-Verbandes.

Schreibe einen Kommentar

*